Das Internetangebot für Waldorfschulen, Kindergärten und andere Institutionen
Um die Kittel zu bestellen wählen Sie zuerst das gewünschte  Modell aus
(Eine detaillierte Beschreibung der verschiedenen Modelle finden Sie hier)

Danach wählen Sie den zu verarbeitenden Stoff.
Sie können zwischen 3 Baumwoll-Stoffen und 4 verschiedenen Seiden-Materialien wählen.

Danach konfigurieren Sie Ihre Kittel noch mit den Zusatz-Einstellungen Größe und Farbe und legen die gewünschte Anzahl in den Warenkorb.

Modell 01
Gummizug am Hals

Halsbeleg und Gummizug, kleine offene Stelle von 2 cm, um ohne eine Nahtöffnung das Gummiband bei Bedarf wechseln zu können. Die Weite des Gummizuges ist dem entsprechenden Alter der Kinder bzw. der Größe der Eurythmiekittel angepasst.

Ärmelsaum ohne Gummizug.

Modell 02
modell-02

Halsbeleg und Gummizug, kleine offene Stelle von 2 cm, um ohne eine Nahtöffnung das Gummiband bei Bedarf wechseln zu können.Die Weite des Gummizuges ist dem entsprechenden Alter der Kinder bzw. der Größe der Eurythmiekittel angepasst.

Am Ärmelsaum ebenfalls ein Gummizug mit kleiner offener Nahtstelle.

(Gegenüber Modell 01 bietet diese Ausführung eine größere Flexibilität in Bezug auf die Ärmellänge, da recht unterschiedlich große Kinder die gleiche Größe tragen können, ohne den Ärmelsaum umschlagen zu müssen, da die Ärmellänge im Fall dieses Modells 02 etwas länger geschnitten ist.)

Modell 03
modell-03

Schrägband am Halsausschnitt, welches auf der rechten Seite des rückwärtigen Schlitzes zur Knopfschlaufe übergeht, der Schlitz, welcher sich in der hinteren Mitte befindet, ist mittels Beleg sauber verstürzt und doppelt abgesteppt.

Dieses Modell 03 eignet sich klassischer Weise bestens für die Mittelstufe und ganz besonders für die Oberstufe, da der glatt aufliegende Halsausschnitt eine "erwachsenere" Anmutung besitzt als die Modelle mit Gummizug am Hals.

(Modell 03 bietet sich bevorzugt an, um mit Falten im Schulterbereich kombiniert bzw. ergänzt zu werden. Die Anzahl der Schulterfalten kann variieren, je nach ästhetischer Empfindung oder nach funktionellen Gesichtspunkten, um bei Bedarf die eine oder andere Falte lösen zu können zwecks einer Anpassung an den Körper.)

Modell 04
modell-04

Schrägband am Halsausschnitt, welches auf der rechten Seite des rückwärtigen Schlitzes zur Knopfschlaufe übergeht, der Schlitz, welcher sich in der hinteren Mitte befindet, ist mittels Beleg sauber verstürzt und doppelt abgesteppt.

Gegenüber Modell 03 bietet diese Ausführung eine größere Flexibilität in Bezug auf die Ärmellänge, da recht unterschiedlich große Kinder die gleiche Größe tragen können, ohne den Ärmelsaum umschlagen zu müssen, da die Ärmellänge im Fall dieses Modells 04 etwas länger geschnitten ist. Im Fall der Größen für die Oberstufe kann der Gummizug am Ärmel das Abstecken mittels Sicherheitsnadeln helfen zu vermeiden.

Modell 05
modell-05

Diese Ausführung zeichnet sich durch die prägnante Form der Raglanärmel aus, welche zugleich Ärmel als auch Schulter darstellen und darüber hinaus in den Halsausschnitt übergehen, bzw. den Halssaum bilden.

In diesem Fall wird kein separater Halsbeleg verwandt, sondern der Halsauschnittsaum wird um 2 cm nach innen umgeschlagen und bildet so den Bereich durch welchen das Gummiband verläuft.

(Die typische Form des Raglanärmels und der zu beachtende Zuschnitt hinsichtlich des Fadenlaufes der Stoffe, führt zu einem höheren Materialbedarf, was im Gesamtpreis zu einer anderen Summe führen muß als Modell 01.)

Modell 06
modell-06

Diese Ausführung zeichnet sich durch die prägnante Form der Raglanärmel aus, welche zugleich Ärmel als auch Schulter darstellen und darüber hinaus in den Halsausschnitt übergehen, bzw. den Halssaum bilden.

In diesem Fall wird kein separater Halsbeleg verwandt, sondern der Halsauschnittsaum wird um 2 cm nach innen umgeschlagen und bildet so den Bereich durch welchen das Gummiband verläuft.

Am Ärmelsaum ein Gummizug mit kleiner offener Nahtstelle.

(Die typische Form des Raglanärmels und der zu beachtende Zuschnitt hinsichtlich des Fadenlaufes der Stoffe, führt zu einem höheren Materialbedarf, was im Gesamtpreis zu einer anderen Summe führen muß als Modell 02.)